© Reise durch mein buntes Leben | HankaWer kennt das nicht? Man wird spontan zum Kaffee oder Essen eingeladen und hat nichts, was man zu diesem Anlaß der Gastgeberin mitbringen könnte. Blümchen oder eine Flasche Wein aus dem nächsten Supermarkt sind eine langweilige und auch in meinen Augen lieblose Alternative. Warum also nicht noch schnell etwas selber machen, ohne viel Aufwand und mit geringen bis gar keinen Kosten.

Selbstgemachte Zuckerwürfel sind so eine Möglichkeit. Kinderleicht und schnell gemacht, sorgen sie sicher für ein Lächeln oder den berühmten Wow-Effekt.

Zutaten

150 g Zucker

ein Eßlöffel Wasser

1 Tropfen rote Lebensmittelfarbe

Silikonpralinenform

 

So geht’s

Den Zucker mit der Lebensmittelfarbe und dem Wasser vermischen, bis eine richtig batzige Masse entsteht. Diese Masse in die Silikonform füllen und  fest andrücken.

Anschließend wird die Form bei 50 Grad Umluft für mindestens 3 Stunden in den Ofen gestellt. Wer mehr Zeit hat, kann die Zuckerwürfel auch vier Tage an der Luft trocknen lassen. Jetzt nur noch aus der Form nehmen, verpacken und fertig.

Alternativtipps

Natürlich müssen es nicht immer rosa Herzchen sein, man kann die “Würfel” auch mit jeder anderen Pralinenform herstellen.

Wenn ihr Rum, Zitrone, Zimt oder Vanille zufügt, dann könnt ihr die Variationsbreite noch unendlich ausbauen. Viel Spaß beim nachmachen.

 

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wenn ihr über diesen Link bestellt, wird es für euch nicht teurer, ihr zahlt keinen Cent mehr. Allerdings unterstützt ihr damit den Erhalt dieses Blogs, da ich bei jedem Kauf eine kleine Provision erhalte.