Santa Cruz de Moya

Offizieller Stellplatz von Santa Cruz de Moya

Ein paar Fakten zum Stellplatz

Der Stellplatz von Santa Cruz de Moya liegt mit Sicherheit auf keiner der üblichen Reiserouten durch Kastilien-La Mancha, aber wenn man auf dem Weg nach Teruel die N-330 fährt, könnte man darüber stolpern. Fast an der Grenze der Provinzen Kastilien-La Mancha und Aragon liegt der kleine Ort Santa Cruz de Moya. Über Park4night haben wir uns den Stellplatz ausgeguckt, aber nicht besonderes erwartet. Bevor ich ins Schwärmen komme, hier ein paar Fakten:

  • Nach der Abfahrt von der N-330 wird es kurvig. Die acht Kilometer bis zum Stellplatz bestehen praktisch fast nur aus Serpentinen
  • Der Stellplatz befindet sich nach dem Ort Santa Cruz de Moya, aber vor dem Ortsteil La Omelda (Zufahrt ist praktisch unmittelbar vor der Brücke und ausgeschildert)
  • Die Stellplatzgebühr beträgt drei Euro, die man normalerweise irgendwo in La Omelda entrichtet. Im Moment steht hier ein Schild mit einer Telefonnummer, die man anrufen soll, wenn man ankommt. Der freundliche Mensch dahinter spricht nur Spanisch. So viel war aber zu verstehen: im Moment kostet es nichts (trotzdem anrufen), man solle aber zumindest im Ort einkaufen.
  • Hier ist Platz für fünf Wohnmobile, ohne dass man dem Nachbarn auf en Füßen steht.
  • Auf dem Platz ist alles vorhanden, außer Strom und Wlan.
  • Man findet einen Grill, kleine Hütten mit Tischen, Mülleimer und eine Möglichkeit, das Geschirr zu spülen, gibt es auch.
  • Es gibt auch Toiletten, die waren aber Corona bedingt geschlossen.
  • Hunde sind erlaubt

 

In Santa Cruz de Moya wacht man mit Vogelgezwitscher auf

Das Besondere an diesem Wohnmobilstellplatz sind weder seine ausgesprochen Lage, noch Sehenswürdigkeiten, die man in der Umgebung besichtigen könnte. Das Besondere ist tatsächlich die Ruhe, die dieser Ort ausstrahlt. Außer ein bißchen Hundegebell und ein paar gackernden Hühnern, ist morgens wirklich nur das Vogelgezwitscher zu hören. Dabei kann man sich dann entspannt noch einmal umdrehen und eine Runde weiterträumen.

Durch die vielen Bäume, ist man einigermaßen vor der Sonne geschützt und kann daher den Tag ruhig angehen und erstmal ausgiebig frühstücken.

Als wir im Mai 2020 dort waren, blühten ringsherum der Mohn und viele andere Blumen, so dass ich mir vorkam, wie in einem kitschigen Film. Um das Bild abzurunden, flog am Abend noch ein Bussard über die Hügelkette und kurz danach waren noch zwei Jungvögel bei ihren ersten Flugübungen zu sehen.

 

Santa Cruz de Moya
Santa Cruz de Moya
Santa Cruz de Moya

Zwei Übernachtungen lohnen auf alle Fälle

Wenn man es nicht eilig hat, sollte man hier auf alle Fälle zwei Nächte bleiben.

Endlich wird man das Buch lesen, das man schon immer lesen wollte oder einfach nur Löcher in die schöne Natur starren.

Wer sich bewegen möchte, kann auch dies tun. Direkt am Stellplatz beginnt ein Weg, der immer am Fluß entlang führt. Hier läßt es sich herrlich spazieren gehen. Außerdem kann man nach Santa Cruz de Moya laufen. Die ungefähr drei Kilometer führen über die Straße. Das ist aber nicht weiter schlimm, denn dort fahren nur sehr wenig Autos. Im Ort gibt es einen Supermarkt, einen Metzger und einmal in der Woche gibt es frischen Fisch (den Tag dafür kann man ebenfalls bei den freundlichen Einwohner*innen von La Omelda erfragen). Ich persönlich finde es immer gut, wenn man in der Gemeinde, die so einen tollen Stellplatz zur Verfügung stellt, auch ein bißchen Geld läßt.

 

Santa Cruz de Moya
© REISE DURCH MEIN BUNTES LEBEN Bentheim
© REISE DURCH MEIN BUNTES LEBEN Bentheim

Mein Fazit für den Stellplatz in Santa Cruz de Moya

 

 

Für mich ist dieser Stellplatz in Santa Cruz de Moya einer der wenigen, die glaube ich bei jedem den Blutdruck auf ein gesundes Maß senken. Hier gibt es nichts, was das Blut in Wallung bringen könnte, sondern nur Natur, viel grün und schöne Bilder, die man noch lange Zeit im Herzen tragen wird.

 

 2,048 total views