REISE DURCH MEIN BUNTES LEBEN

© Reise durch mein buntes Leben | Hanka

Über den Grubsee zu schreiben ist jetzt erstmal nichts Neues, denn in einem meiner allerersten Blogposts habe ich bereits über ihn und seinen größeren Nachbarn den Barmsee geschrieben.

Mit einem Jahr Abstand finde ich allerdings, dass beide Seen jeweils einen eigenen Blogpost verdient haben und voilà hier ist der erste. Der Grubsee hat mich tatsächlich verzaubert und das aus mehreren Gründen: seine Lage, seine Schönheit und das Besondere, das Nostalgie aufkommen läßt.

© 2020 REISE DURCH MEIN BUNTES LEBEN

Krün liegt ungefähr 10 Kilometer in Richtung Mittenwald, von Garmisch-Partenkirchen entfernt (immer auf der B12 bleiben und leider sommers wie winters immer mit Stau rechnen). Kurz hinter Klais und noch vor Krün beim Hinweisschild zum Tennsee (Camping) rechts von der Bundesstraße abfahren und gleich wieder links abbiegen (unter der Bundesstraße durch). Noch ein kleines Stückchen und man landet auf einem Parkplatz, stellt das Auto ab und läuft in 10-15 Minuten gemütlich zum Grubsee.

Wer hier schwimmen oder in der Sonne liegen möchte, muss Eintritt bezahlen (nicht sehr hoch) denn so ein Waldsee-Schwimmbad-Schmuckstück willerhalten werden und das kostet einfach.

 

Der See und sein Schwimmbad

Der Grubsee ist ein kleiner Moorsee, der wunderschön im Wald eingebettet liegt. Dadurch, dass er so klein ist, wird er im Sommer schnell warm. So können selbst Frostbeulen wie ich bereits im Juni gefahrlos ins Wasser springen.

Moorsee, eingebettet, schnell warm – Attribute, die man einigen Seen zuschreiben kann. Der Grubsee hat aber noch zwei Besonderheiten, die ihn in meinen Augen so special machen:

Die Lage

Der See ist nicht direkt mit dem Auto zu erreichen, weshalb selbst der kleine Spaziergang (Fahrrad geht auch)sicher einige davon abhält, ausgerechnet hierher zu kommen. Aber das ist noch nicht alles, was die Lage auszeichnet. Schon bei der Ankunft ist es offensichtlich, wie wunderschön es hier ist. Eingebettet im Wald, im Hintergrund die Berge und überhaupt keine Autogeräusche, man kann es ehrlich nicht so richtig beschreiben.

Das Strandbaddesign aus den 50ern oder 60ern

Ja, richtig gelesen. Ich habe gedacht, ich traue meinen Augen nicht. Alles, aber wirklich alles hier wirkt wie einem alten Film entsprungen. Umkleidekabinen aus Holz, hier und da eine Bank, Liegeflächen und kleine Liegeinseln, die im See verankert sind und nicht zuletzt die Wasserrutsche aus Holz. Es ist so ausgesprochen entzückend und schön, wie ich es sonst selten gesehen habe.

© REISE DURCH MEIN BUNTES LEBEN
© REISE DURCH MEIN BUNTES LEBEN

Der Rundweg

Davon, wie zauberhaft der Grubsee als Badesee ist, habe ich ja bereits lang und breit geschwärmt. Wem aber nun zu langweilig ist und wer Baden, rumliegen und picknicken mit spazieren verbinden möchte, ist am Grubsee auch richtig.

Zugegeben, es ist keine Wanderung, einmal um den kleinen See zu laufen, aber ein abwechslungsreicher Spaziergang, der auf jedem Meter etwas für’s Auge bietet. Man läuft durch Nadel- und Mischwald und kleine Moorgebiete und immer, wirklich immer hat man einen Blick auf den wunderschönen See. Machbar ist das wirklich für jede*n, denn man braucht nur ungefähr eine halbe bis dreiviertel Stunde für die Runde.

© REISE DURCH MEIN BUNTES LEBEN
© REISE DURCH MEIN BUNTES LEBEN
© REISE DURCH MEIN BUNTES LEBEN

Zum Schluss eine kleine Ergänzung

Der Grubsee ist in dieser Gegend des Karwendels nicht der einzige wunderschöne See. Ganz in der Nähe gibt es noch den Barmsee und den Geroldsee, die beide größer sind. Auch diese beiden zeichnen sich durch Besonderheiten aus und sind mindestens genauso so schön, wie der Grubsee. Wie man einen Besuch an Grub- und Barmsee gut miteinander verbinden kann, auch mit ein paar Tipps gespickt, kann man in einem meiner ersten Blogposts nachlesen.

Noch ein kleiner Tipp. Ein wunderbares verlängertes Wochenende kann man hier gut verbringen, wenn man sich mit Wohnwagen, Van oder Wohnmobil auf den Campingplatz am Tennsee stellt. Der Campingplatz liegt wunderschön, ist toll ausgestattet und ein wunderbarer Ausgangsort für  kleine und größere Wanderungen.