© Reise durch mein buntes Leben | HankaSchon Wochen bevor die Reise beginnt, möchte man am liebsten schon unterwegs sein.

Viele Menschen lesen Reiseführer, ich lese – wenn es sie gibt – lokale Krimis. Wenn die nämlich wirklich gut recherchiert und mit Ortskenntnis geschrieben sind, dann hat man davon sehr viel mehr als von jedem Reiseführer. Ein Krimi kann Emotionen transportieren, Kultur und Eigenheiten des Landes skizzieren und im besten Fall so fesseln, dass man das Gefühl hat, bereits dort gewesen zu sein.

In der Vorbereitung auf meine Korsikareise bin ich natürlich dieser Strategie treu geblieben und habe in der langen Liste von Korsikakrimis gesucht und bin tatsächlich fündig geworden.

Der Kopf des Korsen“ von Jean Renard wurde aufgrund eines Satzes auf den Buchdeckel zu meiner Vorbereitungslektüre auf die Reise im September: „Eine blutige Tour de Force, ein rasantes Ermittlerduo und ein gnadenloser Fall – vor der grandiosen Kulisse Korsikas“. Das war ein Versprechen für all das, was ich von einem guten Krimi erwarte. Spannender Zeitvertreib, aber auch eine bildreiche Beschreibung von Land und Leuten. Ehrlich, ich bin tatsächlich nicht enttäuscht worden. Während des Lesens kann man die Atmosphäre der Insel förmlich spüren und die Kräuter der Macchia riechen. Calvi und Bastia standen sowieso schon von vorne herein auf meiner Liste der unbedingt zu besuchenden Orte, das kleine Dorf Erbalunga, das man vermutlich in keinem Reiseführer findet, ist jetzt genauso dazu gekommen, wie eine Fahrt über die kurvenreichen Straßen durch das bergige Inland.

„Der Kopf des Korsen“ hat alles, was ein guter Krimi braucht. Eine spannende Handlung (nein, ich spoiler jetzt nicht), überraschende Wendungen, Charakterköpfe und eine mitreißende und dennoch nicht platte Schreibweise voll von manchmal sehr bissigem Humor.

Selbst wenn man es nicht als Vorbereitung auf einen Urlaub in Korsika benötigt, ist es eine wunderbare Strandlektüre oder ein guter Killer für den Winterblues, wenn man sich damit in den Urlaub träumt.

Lust auf „Der Kopf des Korsen“ bekommen? Dann viel Spaß beim lesen.